ziegelw_floss.jpg (88617 Byte)

 

 

ziegelw_balance.jpg (78874 Byte)

ziegelw_bach.jpg (86508 Byte)

ziegelw_haengebr.jpg (85477 Byte)

ziegelw_balken.jpg (82839 Byte)

ziegelw_kettensteg.jpg (78367 Byte)

 

Auwaldpfad und Tal der Sinne,
Ziegelwies bei Füssen

Allgäu

 

Der ca. 1,5 km lange Rundweg wird zwar nicht offiziell als Barfußweg bezeichnet, bietet sich aber in jeder Hinsicht zum Naturerlebnis ohne Schuhe an. Balancierstationen und eine Vielfalt abenteuerlicher Gewässerquerungen sorgen unterwegs für abwechslungsreiche Herausforderungen der Bewegungssinne. Da das Gelände häufig überschwemmt ist, wurden keine Materialfühlstrecken angelegt; diese sowie eine vielseitige Balancierstrecke und ein Kneippbecken finden sich auf der anderen Seite des Lechs im "Tal der Sinne" von Bad Faulenbach. Hauptanliegen des Pfads ist natürlich, mit interessanten Erlebnisstationen Wissenswertes über den Naturhaushalt des Auwalds zu vermitteln.

Wenn man wie unten beschrieben vom Parkplatz kommt, kann man als erstes ein Floß im klaren Wasser des Lechs betreten und dann dem angenehmen Weg auf dem glatten Untergrund der Flussaue folgen und einige Balancierstationen ausprobieren. Nach einem kurzen Bretterweg kann man links über eine kleine Hängebrücke einen Abstecher zum Lechfall machen. Von dort ist über die Fußgängerbrücke und einen kurzen (leider gekiesten) Fußweg auch das "Tal der Sinne" bei Bad Faulenbach mit weiteren Barfußattraktionen zu erreichen.

Zurück beim Auwaldpfad kann man nun ein Stück durch einen Bach waten und diesen dann mehrfach überqueren: an Seilen oder Haltegriffen hangeln, balancieren, schwankende Brücken und Seilfähren benutzen.

ziegelw_seilbr.jpg (89271 Byte) ziegelw_seilfaehre.jpg (57948 Byte) ziegelw_hangeln.jpg (64179 Byte)

Dann folgen Spielbereiche, wo Kinder und Leute Wasser stauen, rutschen und einen Kettensteg überqueren können.

ziegelw_stauen.jpg (73498 Byte) ziegelw_rutsche.jpg (92839 Byte)

Hier findet sich am Bach auch eine Möglichkeit zum Füßewaschen, bevor der Rückweg zum Parkplatz angetreten oder vorher noch das Flussufer zum Plantschen und Erfrischen aufgesucht wird.

Der Auwaldpfad ist immer (außer bei Hochwasser) zugänglich, der Eintritt ist frei.

 

Anfahrt:

Auf der B17 von Füssen in Richtung Reutte/Tirol. Nach ca. 2 km ist rechts das niedrige Gebäude des Walderlebniszentrums Ziegelwies. Man fährt noch wenige hundert Meter weiter zum Parkplatz auf der rechten Seite. Von da ist der Zugang zum Auwaldpfad beschildert -- man läuft noch wenige Dutzend Meter auf Kies, dann sehr bald auf angenehmem Auwaldboden.